top of page
  • Autorenbildinga

Reicht es, wenn ich einmal Breathwork mache?

Aktualisiert: 26. Apr.

COMMUNITY FAQ.01

Ihr fragt. Ich antworte.



Gegenfrage. Reicht es, wenn du einmal zum Sport gehst? Einmal lächelst? Einmal das machst, worauf du wirklich Lust hast? Dich einmal gesund nährst? Einmal kurz deinen Traum verfolgst?


Jede einzige Breathwork-Session ist eine wertvolle und nicht zu wiederholende Momentaufnahme deiner Sinne. Viel hilfreicher zu klären ist, warum du Breathwork machen möchtest.

Frage dich hierfür (mit Augen zu und dann mal in dich fühlen):

Was verspreche ich mir von einer Session?

Wie möchte ich mich dabei und danach fühlen? Was denke ich, wobei kann mich Breathwork auf meinem Weg unterstützen?

Breathwork wirkt. Wenn du es machst.

Bei meinen geführten Breathwork-Sessions geht es vom Kopf ins Gefühl. Heißt, wenn du einfach mal innerlich bei dir einchecken möchtest, um der lauten und Schnelllebigen-Welt zu entfliehen, ist Breathwork auch eine einmalige Gelegenheit, die Abkürzung vom Kopf und Denken heraus katapultiert zu werden und in dich und deine Innenwelt einzutauchen. 


Wenn du allerdings langfristig das Gefühl hast, dich blockiert etwas, da schlummert was unter der Oberfläche und du gelangst einfach nicht daran, dann ist es mit einem Breathwork-Erlebnis nicht getan. Meine Meinung. Meine Erfahrung. Ich sag dir ganz ehrlich und ungeschminkt: Meine Breathwork Reise habe ich Ende 2021 begonnen – und ich atme immer noch regelmäßig. *haha Tief. Bewusst. Schicht um Schicht tauche ich tiefer ein – denn Breathwork ist ein Wahnsinns-Tool (mein liebstes btw.) um dich langfristig von innen heraus zu befreien.

Mindestens einmal.

Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass die Arbeit mit der Kraft der verbundenen Atmung (concious connected breathing - diese Art der Technik praktizierst du in meinen Sessions) ihre Wirkung ab drei aufeinanderfolgenden Session so richtig mit *bäm und wow entfalten kann. Um an deinen individuellen Themen zu arbeiten kannst du in Einzel-Breathwork Sessions mit mir arbeiten. Auch als Langzeitbegleitung.


Fazit: also, Breathwork kann seine Wirkung nur entfalten, wenn man es macht.

Peace, Inga


 

Hast du eine Frage zu meiner Arbeit rund um Breathwork? Dann schreibe mir hier:



Comments


bottom of page